• 1. Der Mehlknödel u. der Griaßknödel


    fahn ma hivi
    fahn ma achtling
    fahn ma zaunsteckn
    fahn ma schwachtling
    fahn ma buxbamane lahn
    für an tanzbodn an rahn

    von salzburg her geh ri eina
    so was muaß ma si traun
    ins salzkammerguat geh ri uma
    ins menscher anschaun

    hiaz schaun mi die hiesigen leut halt
    für an sauschneider o
    aber i i hab mei lebtag
    koana sau nia nix to

    der mehlknödel
    und der griaßknödel mögn si goar nit vertrogn
    denn der mehlknödel hat den griaßknödel intan tisch einigschlogn

    der bänker tuat zockn
    politiker prahln
    und der staat der macht schuldn und mia müassns zahln




  • der voda hat mi gfrogt
    ob mi d' liab a so plagt
    oder ob mi mei dirndl so gfreut
    weil i nit dahoam bleib

    die goiserer schuah hab i durchtanzt
    und die strümpf hom a lo
    aber i i tanz die ganze nacht
    nur mehr a so

    der mehlknödel und der griaßknödel...

    die bäuerin mit der muaspfann
    der schuaster mit'm loast
    und der schneider mit'm zwirn
    san in d' ewigkeit groast

    wanns schuasterbuam regnt
    und wanns schneiderverwaht
    tuat der Teifö laut juchizn
    d' Welt is verdraht


    musik und text: g. egger
    unter verwendung von textelementen aus dem volksgut

  • 2. Die Ballade vom Wildschütz


    die wolkenwand hinterm angerstoa
    is scho schwoarz und riesengroß
    und irgendwo in der felsenwand
    geht a wetterleuchtn los

    auf oamoi donnert's
    und auf oamoi blitzt's
    und die wand steht überm see

    die leut die müassn renna
    die leut die müassn schnell hoam
    und wann dann die erschtn tropfn falln
    hat der see sein glanz verlorn

    auf oamoi pfeift's
    und auf oamoi kracht's
    und der wind foahrt von der heh

    der regen foit
    schau wia der regen foit
    der regen foit
    schau wia der regen foit

    so schnell kann alles anders werdn
    so schnell is alles verlorn
    wannst moanst dass dir grad die sunn aufgeht
    aft bist a scho wieder dafrorn

    und 's dirndl hinter seim fenster
    dös tuat dem buam grad guat
    und so wia im regen der wildbach rauscht
    rauscht im wildschütz hoaß dös bluat

    er sagt: heut is heut
    er sagt: morgn is morgn
    und was übermorgn is
    tuat mir nit weh!

    er hoit si schnell sei stutzei
    und tuat auffi aufn stoa
    und 's gamsei hoch drobn in der felsenwand
    habt sein schnadl übers roa




  • auf oamoi blitzt's
    und auf oamoi kracht's
    und der gamsbock foit von der heh

    der regen foit
    schau wia der regen foit...

    der jagasbua vor der hüttn
    der siagt wia dös gamsei foit
    und hinter an mordtrumm donnerschlag
    heart er wia dös stutzerl knoit

    und er rennt in woid
    und dann schreit er: hoit
    endlich hab i di
    hiaz wird bezoiht

    und er schaut in rehbraune augen
    und in a kohlrabenschwoarzes gsicht
    auf oamoi da gschpürt er a busserl
    und der wildschütz stellt si ins liacht

    er sagt: kennst mi nit
    er sagt: kennst mi nit
    dei maria bin i
    tua mir nit weh

    und er gschpürt wia der regen foit...

    da steht er der talkerte jagasbua
    und sagt: uh dirndl uh mei
    wann d' weiberleut heit a scho
    wildschützn werdn
    wird der herrgott
    boid a weiberleut sei

    hauduli riallei ho aah................




    musik und text: g. egger

  • 3. Scheni Leni

    scheni leni
    i geh auffi auf die alm
    scheni leni
    zu die küah und zu die kalm

    scheni leni
    i bin übern anger gonga
    und wia ri so geh
    ja da fongts mi o zum blonga

    und i sag
    leni schau da kimmt dei bua
    mach mas kammerfenster auf
    und sperr die hüttn zua

    leni schau da kimmt dei bua
    stell die milibitschn weg
    i bleib bis in der fruah

    denn scheni leni von der heh
    denn scheni leni von der heh
    denn scheni leni von der heh
    schallts hollareidulje

    mitanand auf der haberngoaß
    mitanand auf der rockerroas
    mitanand auf der ofenbänk
    schau was i dir schenk



  • scheni leni
    i schau umi übers toi
    scheni leni
    und dann jugitz i amoi

    scheni leni
    wia die schürzenjaga schiaßn
    mecht i als wildschütz
    nia nit schiaßn müassn

    drum sag i
    leni schau da kimmt dei bua
    wann der auerhahn boid boizt
    dann woaß i was i tua

    leni schau da kimmt dei bua
    richt dei liegastatt schnell her
    i leg mi glei dazua

    denn scheni leni von der heh...

    miteinand samma auffigstiegn
    miteinand samma ohigfoin
    miteinand samma überbliebn
    drobn auf der alm


    musik und text: g egger

  • 4. Touristen


    touristen stengan am highway
    zwecks urlaub mitten im stau
    touristen fliagn an die cote azur
    dort woar dös meer amoi blau

    touristen jetten nach bombay
    wolln umanander foahrn
    aber i geh zruck in mein salzkammerguat
    wei dort bin in dahoam

    da drobn auf der heh
    ja, da drobn auf der heh
    da bin i o.k.
    wo ri geh wo ri steh (2x)

    touristen trailen nach marrakesch
    in karawanen hotel
    weil mir san mir und san iwaroi fesch
    a schnitzel her aber schnell

    touristen touren die tour total
    und spieln die gnädigen herrn
    aber i will bei meiner großmama
    liaba die oidn gschichten hearn




  • da drobn auf der heh...

    iwaroi stengan motorkisten
    mit pseudo alpinisten
    motorkisten voll touristen
    die sich in d'natur einnisten

    iwaroi umananda laufen
    und mitanand in haufen saufen
    liada plärrn und solche sachen
    und die nur probleme machen

    großstadtlederhosenträger
    auf der pirsch als schürzenjäger
    müassn iwaroi einigaffn
    und wir machen brav den affn

    buckel reißen und schön kuschen,
    und am stammtisch laß ma's tuschen - jawoi

    da drobn auf der heh...

    musik und text: g. egger

  • 5. I bi a Gosinger


    i bi a gosinger
    und suach i im gstori a ruah
    aft zoicht mi am end oiwai wieder hoamzua

    i bi a gosinger
    a wanns no was onas hat gebn
    wannst oamoi a gosinger gwesn bist
    aft bist as für dei ganzes lebn

    schena no wia sist iwaroi
    is die welt im gosautoi
    schena no wia in hollywood oder in wean

    schena no wia sist iwaroi
    is in der gosa no oimoi
    auffi und ohi und ahizua ho i di gern mei gosautoi




  • i bi a gosinger
    so hecht wia da stoa hintern see
    so woa wia da südwind in lanzing
    auf der heh.

    i bi a gosinger
    a lederne trogn is nit gmuag
    wannst eiwenig din nit dazuastehst
    aft rinnst wia ra brochener kruag

    schea no wia sist iwaroi...

    i bi a gosinger
    und tausende autos speim blei
    wann dös in da gosa so weitergeht
    is boid mitm schesei vorbei

    musik und text: g. egger

  • 6. Dirndl mei mei


    dirndl mei mei
    koa stoa wirst nit sei
    wannst a stoa bist
    Is mei hergehn umsist

    hobbadi hobbadi hobbadi ho
    hobbadi hobbadi hobbadi ho

    dirndl wia war denn dir
    war dir nit a wia mir
    I mecht nit oiwei nur
    plaudern mit dir

    hobbadi hobbadi hobbadi ho
    hobbadi hobbadi hobbadi ho




  • dirndl i liabat di
    wannst mi magst kriagast mi
    wannst mi a liabst
    kannst mi habn wannst mi kriagst

    hobbadi hobbadi hobbadi ho
    hobbadi hobbadi hobbadi ho

    dirndl steh auf vom bett
    es singan scho d'schwalbm
    und d'gamslan san a scho auf
    drobn auf der - wo - alm

    musik und text: g. egger
    unter verwendung von elementen aus dem volksgut

  • 7. Für nix und wieder nix


    wia ri neulich am berg auffigeh
    und schau da drobn uamanand
    siag i a dirndl dös woar hoit so sche
    in seim stoasteirischen gwand

    und i sag
    dirndl mechst nit mit mir geh
    i zoag dir ganz an andere welt

    doch sie sagt
    bua i kann di nit versteh
    drum redn ma glei deutsch
    hast a geld

    für nix und wieder nix
    geht nix und passiert nix
    für nix und wieder nix
    fang i mir nix o (2x)




  • i sag zu ihr i hab mehr als nur geld
    i hab a schene gitarr
    und damit bring i an andere welt
    ins land der zieharmonika

    doch sie sagt
    bua bist du denn nit ganz gscheit
    was willst mit dera andern welt

    du wirst der sein
    der oamoi überbleibt
    außer du tuast as für geld

    für nix und wieder nix...



    musik und text: g. egger

  • 8. Übern See


    übern see
    i foahr übern see
    hollari hollarei dulie

    übern see
    ob i kimm oder geh
    grechn he übern see

    übern stoa
    i geh übern stoa
    grechn he übern d'almaroa

    übern stoa
    und i geh wia ri moa
    ganz alloa übern stoa

    hollari hollarei dulie ria ho!
    hollari hollarei dulie ria ho!




  • übers toi
    i schau übers toi
    und die welt schütt an wossafoi

    übers toi
    es wircht wia überoi
    schau amoi übers toi

    hollari hollareidulje ria ho
    hollari hollareidulje ria ho

    tiaf im woid
    i steh tiaf im woid
    a wanns ganz sakrisch widerhoit

    tiaf im woid
    und i sog wos ma gfoit
    a wanns knoit tiaf im woid

    musik und text: g. egger

  • 9. Hinter der Hollerstaudn


    d' landler san bandler
    san nudldrucker
    und wann d' mostrocker kemman
    müassns umirucka

    der rock'n'roll is in unserm bluat
    und dazua tragn ma an steirerhuat jawoi!

    denn der alpenrock mit rock'n'roi,
    der macht überoi die hüttn voi jawoi

    und der bua der fühlt si guat
    wann dös dirndl rocken tuat aber

    hinter der hollerstaudn sitzen rock'n'roller
    und sie traun si nit vira,
    sie ham d' hosn voi holler

    holloda riadeiho holloda reidulio
    holloda riadeiho die rocker san da




  • der rock'n'roll is heut überoi
    und drum foahrn ma über berg und toi jawoi

    wo bleibt denn der tirolerbua
    von die schlager hat er no nit gnua jawoi

    doch bei uns im kammerguat
    homma rock'n'roll am huat aber

    hinter der hollerstaudn...

    d' landler san bandler
    san nudldrucker
    und wann d' mostrocker kemman
    müassns umirucka


    musik und text: g. egger
    unter verwendung von
    textelementen aus dem volksgut

  • 10. Der Fotzhobler

    musik: gerhard egger

  • 11. I steh auf


    i steh auf
    i steh auf
    und dann leg i mi wieder nieder

    i steh auf
    i steh auf
    und dann leg i mi wieder hi

    wann d' stadtleut in die berg foahrn
    dann is umi mit der ruah
    denn sie moanan
    eahna stadt dös is die welt

    wann d' stadtleut in die berg foahrn
    dann geht's überoi glei zua
    und die bergleut toan schen
    kuschn zwegn am geld

    und der bergfex schreit auweh

    und dann sagt er
    i steh auf
    i steh auf...

    wann d' stadtleut in die berg foahrn
    dann verliern s' an haufn dreck
    hinter jedem bam
    und hinter jedem stoa

    wann d' stadtleut in die berg foahrn
    dann ramt koana sein dreck weg
    und die bergleut sagn brav ja
    und toans alloa

    und der bergfex schreit auweh
    und dann sagt er
    i steh auf
    i steh auf...




  • wann d' stadtleut in die berg foahrn
    ja dann gengan s' deppen schaun
    und nit wenige leut
    machn eahnan gern

    wann d' stadtleut in die berg foahrn
    wolln s' glei überoi was baun
    und die gier foit auf die knia
    schier bis nach wean

    und der bergfex schreit auweh

    und dann sagt er
    i steh auf
    i steh auf...

    der stolze herr der berge
    is a gschamster diener woarn
    der adler muass als
    mammongeier fliagn

    wir san koa land der zwerge
    seit gestern wachst der zorn
    wir wolln wieder
    als adler kreise ziagn

    stemma auf
    stemma auf
    und dann legn mar ins neama nieder

    stemma auf
    stemma auf
    und dann legn mar ins neama hi




    musik und text: g. egger

  • 12. Hoamatblues


    riddi riallei riddulje ho a ho e i
    riddi riallei riddulje ho a ho e i
    riddi riallei riddulje ho a ho e i
    riddi riallei riddulje auf der alm

    mit die ross und mit die kalma
    ja dös is hiaz long scho her
    sammar auffi auf die alma
    doch die gibt's heut neama mehr

    statt der alm steht da am anger
    a hotel mit blick zum see
    wo ma friahra no san gonga
    foahrt a seilbahn auffi auf d' heh.

    riddi riallei...




  • aber dirndl tua nit woana
    was vorbei is is vorbei
    aus brochenen herzen werdn stoana
    und die welt is vogelfrei

    auf der alm gibt's koane sündn
    hams gsagt wia ma kinder woarn
    aber heut sehgn sogoar die blindn
    mir hom a paradies verlorn

    riddi riallei riddulje ho a ho e i
    riddi riallei riddulje ho a ho e i
    riddi riallei riddulje ho a ho e i
    riddi riallei riddulje auf der alm

    musik und text: g. egger